Montag, 23. April 2018

Wie man die Zeit anhält von Matt Haig


Wie man die Zeit anhält






Autor: Matt Haig
Verlag: dtv
Seiten: 384
Preis: 20€, gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3423281676

Bewertung: ☺☺☺☺☺









Worum geht es ?


Wenn Liebe die Zeit besiegt.
Keiner lehrt Geschichte so lebendig wie er ‒ und das hat einen guten Grund: Tom Hazard, Geschichtslehrer und verschrobener Einzelgänger, sieht aus wie 40, ist aber in Wirklichkeit über 400 Jahre alt. Er hat die Elisabethanische Ära in England, die Expeditionen von Captain Cook in der Südsee, die Literaten und Jazzmusiker der Roaring Twenties in Paris erlebt und alle acht Jahre eine neue Identität angenommen. Eines war er über die Jahrhunderte hinweg immer: einsam. Denn die Nähe zu anderen Menschen wäre höchst gefährlich gewesen. Jetzt aber tritt Camille in sein Leben. Und damit verändert sich alles.
[Quelle: Amazon]

-

Tom Hazard ist alt. Unglaublich alt. Er sieht aus wie 40 ist aber weit über 400 Jahre alt. Tom altert einfach langsamer, als die meisten Menschen. Wenn er ein Jahr älter aussieht, dann sind das bei normal alternden Menschen 15 Jahre. Tom ist nicht der einzige mit diesem Syndrom. Nun arbeitet er als Leher für Geschichte in London und er kann es unterrichten, denn er war ja auch dabei. Es könnte gut laufen für ihn, wäre da nicht seine Kollegin, sein klopfendes Herz und die wichtigste Regel, für Menschen wie ihn, verliebt dich nie, sonst wird es gefährlich.

Dieses Cover ist so wunderschön. Ich hatte mich schon in das Buch verliebt, ehe ich wusste worum es geht. 

Nicht nur das Cover ist atemberaubend, auch der Inhalt ist grandios.

Tom wird 1581 geboren und verliebt sich in Rose. Sie wird älter und er nicht. Tom ist ein so sympathischer Charakter. 
Das Buch erzählt von verschiedenen Abschnitten seines Lebens. 

Matt Haig erbaut mit seinen Wort eine ganze Welt in meinem Kopf. Er ist unglaublich unterhaltsam und baut spannende und gesellschaftskritische Gedanken in das Buch mit ein. Ich hoffe inständig, dass ich so bald wie möglich, Zeit finde, um weiter Bücher von Haig zu lesen. 

Ich will nicht mehr über dieses Buch verraten, denn jeder sollte die Chance haben, dieses Juwel kennen zulernen. Es ist ein Buch zum in-einem-Stück-durchlesen. Es macht Spaß und regt auch danach zum Nachdenken an.

Absolute Leseempfehlug.


Ich habe das Buch von vorablesen bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Samstag, 21. April 2018

Die Schiffe der Waidami von Klara Chilla


Die Schiffe der Waidami




Autor: Klara Chilla
Reihe: Band eins
Verlag: CreateSpace
Seiten: 424
Preis: 11,99€, Taschenbuch
ISBN: 978-1519407870

Bewertung: ☺☺☺☺










Worum geht es ?


Ein Pirat, im Kampf um sein Schiff und seine Freiheit … Als Kind vom Inselvolk der Waidami entführt, ist Captain Jess Morgan zu einem Leben als Pirat gezwungen. Über eine Tätowierung ist er auf magische Weise mit seinem Schiff verbunden und teilt mehr mit der Monsoon Treasure, als nur seine Verletzungen. Doch dem Drang nach Freiheit folgend, will er sich von den Waidami lösen, die dadurch ihre uneingeschränkte Macht über die Karibik in Gefahr sehen. Sie senden eine Spionin aus, die widerwillig als Navigatorin an Bord der Monsoon Treasure geht. Schon bald muss sie erkennen, dass die Männer nicht ihren Vorstellungen von blutrünstigen Piraten entsprechen. Trotz aufkommender Zweifel verrät sie Jess. Zur Strafe trennt ihn der Oberste Seher auf schmerzhafte Weise von seinem Schiff. Schwerverletzt und voll Sehnsucht nach der Monsoon Treasure beginnt der Kampf ums Überleben ...
[Quelle: Amazon]

-

Jess Morgan ist Kapitän der Monsoon Treasure und ein Pirat, doch er und seine Mannschaft ist ganz anders, als andere Piraten. Jess ist durch ein Tattoo, über seinem Herzen, mit seinem Schiff verbunden und somit auch mit den Waidamis. Von diesen will er sich lösen und die Waidami schicken eine Spionin auf das Schiff. Sie erkennt, dass in diesen Männern mehr steckt, als nur Piraten. Lenea steht bald vor der schwierigen Entscheidung zu gehorchen und den interessanten Jess und seine liebenswerte Crew zu verraten oder sich selbst von den Waidami zu lösen. 

Für mich ist die Grundidee dieses Buches etwas neues. Ein Kapitän ist durch eine Tätowierung so sehr an sein Schiff gebunden, dass er mit Hilfe des Schiffes alle Strömungen um sich herum wahrnehmen kann, ob das nun die des Meeres oder die der Menschen sind. Es ist eine Freude die Welt mit Jess zu erleben und zu sehen was er sieht. 

Die beiden Hauptcharaktere sind realistisch gestaltet und es macht Spaß zu sehen, wie beide an ihren Aufgaben wachsen und sich verändern.

 Am Anfang habe ich ein wenig gebraucht, um mit der Geschichte warm zu werden, denn ich habe ganz schnell den Überblick verloren gehabt. Es gab so viele Namen.

Der Schreibstil lässt sich angenehm lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin und am liebsten möchte man nicht aufhören zu lesen. 

Das Buch macht auf jeden Fall Spaß auf mehr.
Leseempfehlung.


Ich habe das Buch bei lovelybooks bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür bei der Autorin.

Freitag, 20. April 2018

Titanic Passage von Nora Amelie & Wilhelm Friedel

Titanic Passage





Autor: Nora Amelie & Wilhelm Friedel
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seiten: 268
Preis: 6,90€, Taschenbuch
ISBN: 978-1530039647
Bewertung: ☺☺







Worum geht es ?


Typisch Frau?
Als Pflanzenjägerin Nora ihre erste Reise nach Amerika plant, empfiehlt eine Freundin die TITANIC und schwärmt vom Luxus auf dem größten Dampfer der Welt. Das Schiff gilt als unsinkbar. Nora, der Seereisen Angst einjagen, wähnt sich auf der TITANIC sicher und bucht ihre Passage. Doch kurz vor der Abreise geschieht das Unerwartete. Sie, sonst ganz Dame von Welt, gerät in ein Chaos der Gefühle. Denn sie trifft Wilhelm. Seine Art zu reden, zu lächeln und ihr den Hof zu machen – das könnte endlich der Mann fürs Leben sein! …

Typisch Mann?
Wilhelm ist fasziniert vom Technikboom seiner Zeit. Wenn er könnte, er würde selbst Autos und Fluggeräte entwerfen. Sein Faible treibt ihn durch die europäischen Edelschmieden der Technik bis nach Belfast. An einem Sonntagmorgen begegnet ihm dort eine schöne Unbekannte. Nora. Ihre Zartheit auf der einen, ihr erstaunlicher Idealismus auf der anderen Seite reizen ihn so sehr, dass er plötzlich sein ganzes Leben in Frage stellt …
So verschieden Wilhelm und Nora aufwallende Gefühle füreinander erleben, so verschieden beschreiben sie die Ereignisse des Frühjahrs 1912. Eine zutiefst emotionale, hochdramatische Geschichte vor dem Hintergrund spektakulärer historischer Ereignisse.
  [Quelle: Amazon]

-

Nora möchte nach Amerika. Im Jahr 1912 bedeutet dies eine lange Fahrt mit einem Schiff. Auf der Empfehlung einer Freundin hin, bucht Nora einen Platz auf der Titanic. Das Schiff gilt als unsinkbar und nimmt ihr so die Angst vorm reisen. Bevor es losgeht trifft sie auf Wilhelm. Dieser ist Technikbegeistert und möchte eigentlich auch auf der Titanic mitreisen. Die beiden freuen sich auf eine gemeinsame Überfahrt.

 Die Geschichte von Nora und Wilhelm wird mit Hilfe von fiktiven Tagebucheinträgen geschrieben. Der erste Eintrag ist am 20. März.1912 und bis Nora sich endlich an Bord befindet ist fast die Hälfte des Buches vorbei. Beide Protagonisten bringen uns das Leben zu dieser Zeit etwas näher 

und beide vertrauen ihrem Tagebuch an, dass sie Gefühle für einander haben. Ich finde die Idee sehr interessant, die Geschichte der Titanic mal so zu erzählen.
 Wer hier allerdings Aktion und Drama sucht, ist hier falsch. Vom Untergang selbst wird nicht wirklich was erzählt. Nur das Nora nachher Probleme beim Schlafen hat und sie von Ängsten geplagt wird, ist Gegenstand der weiteren Handlung.

Mich konnte das Buch nicht wirklich begeistern, denn es passiert nicht viel. Sie lernen sich kenne und erzählen ihrem Tagebuch alles, aber ich fand es nicht wirklich spannend. Auch mit dem Protagonisten bin ich einfach nicht warm geworden und das Ende haut mich auch nicht vom Hocker. Nora ist mir zwar sympathisch, aber ich habe nicht mit ihr mit gefiebert.

 Es gibt einen Extrapunkt von mir, da dieses Buch ein Making of enthält.Die beiden Autoren erzählen ihre Geschichte von der Idee bis zum fertigen Buch. Das war sehr interessant und ich hatte so etwas vorher noch nie gelesen. 

Leider kann ich das Buch nicht weiter empfehlen.


Ich habe das Buch von lovelybooks bereitgestellt bekommen und bedanke mich bei den Autoren herzlich dafür.

Dienstag, 17. April 2018

Millionär in der DDR von Christopher Nehring

Millionär in der DDR





 Autor: Christopher Nehring
Verlag: Bücher - Verlag
Seiten: 200
Preis: 18€, Taschenbuch
ISBN: 978-3963171000
Bewertung: ☺☺






Worum geht es ?

Der Antiquitätenhändler Siegfried Kath war der wohl einzige Selfmade-Millionär der DDR und dabei ein Grenzgänger zwischen Ost und West. Wenige Monate nach Schließung der innerdeutschen Grenze wanderte er im Jahr 1961 in die DDR ein – scheinbar aus Versehen. Innerhalb von zehn Jahren baute er sich vom sächsischen Pirna aus ein extrem lukratives Kunsthandels­imperium auf und geriet damit ins Visier des Ministeriums für Außenhandel: Alexander Schalck-Golodkowskis Kommerzielle Koordinierung, die legendäre KoKo. Der Historiker Christopher Nehring hat die Archiv­quellen zu Siegfried Kath ausgewertet und im familiären Umfeld geforscht. Mit »Millionär in der DDR« legt er die erste Biografie dieser schillernden Figur vor. Vom Tellerwäscher zum Antiquitätenmogul – Kath lebte mitten im Sozialismus den American Dream. Dafür musste er auf drastische Weise bezahlen, als er 1974/75 von der KoKo abserviert, von der Stasi verhaftet und dann abgeschoben wurde. Doch Kath ließ sich nicht lange fernhalten. Schon kurze Zeit später betrat er wieder den Boden der DDR, konnte allerdings weder im Osten, noch im Westen Deutschlands jemals wieder an alte Zeiten anknüpfen. Nehring folgt Kaths Geschichte in all ihren erstaunlichen Wendungen. Ihm gelingen spannende Einblicke in eine unkonventionelle deutsch-deutsche Geschichte, in der die historischen Hintergründe von Bundesrepublik und DDR in ihrer Unterschiedlichkeit, aber auch in ihrer wechselseitigen Abhängigkeit hervortreten.   [Quelle: Amazon]

-

Dieses Buch erzählt von Leben, einen schnellen Aufstieg und von einem tiefen Fall.
Mittelpunkt des Buches ist Siegfried Kahl. Ein Mann, welcher es geschafft hat in der DDR zu den Millionären zu gehören. In einem System, in dem eigentlich alles gleich sein sollte, zum Millionär aufzusteigen, hat eine interessante Geschichte. Dieses Buch beleuchtet das Leben Kahls vor, während und nach seiner Zeit in der DDR.

Kath siedeltet nicht ganz freiwillig in  die DDR über, aber hier stieg er schnell auf. Er machte sich im Antiquitätenhandel einen großen Namen und auch einige Feinde. Im Laufe seines Lebens traf Kath einige gefährliche Menschen und er bezahlte auch für seinen schnellen Aufstieg.
Unterstützt wird die Geschichte von Fotos aus dem Privatalbum seiner Frau.

Das Buch ist interessant geschrieben. Es wird nur das nötigste aus seinem Leben erzählt, so wird nicht viel über seine Kindheit berichtet, dies ist meiner Meinung nach auch nicht nötig gewesen. Es wimmelt nur so von Fakten und es gab viele Seiten da waren es mir zu viele. Ich wurde mit Abkürzungen überhäuft und hatte große Probleme den Überblick zu behalten. 
Neben Kahl lernte ich auch die DDR noch etwas besser kennen. Das ganze System ist interessant dargestellt. 

Leser, welche sich für Biographien und/oder die DDR interessieren, kann ich dieses Buch nahe legen.




Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde von lovelybooks bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür bei dem Verlag und dem Autoren.

Sonntag, 15. April 2018

Zamonien von Walter Moers

Für immer ist die längste ZeitZamonien: Entdeckungsreise durch einen phantastischen Kontinent - Von A wie Anagrom bis Z wie Zamomin





 Autor: Walter Moers
Verlag: Albrecht Knaus
Seiten: 312
Preis: 10€, Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3813505306
Bewertung: ☺☺








Worum geht es ?

Zamonien für Anfänger und Fortgeschrittene und solche, die es werden wollen!

Alles, was die Welt über Walter Moers’ phantastischen Kontinent Zamonien wissen sollte: Dieses reich illustrierte und liebevoll gestaltete Lexikon präsentiert die Fülle dieser Welt in über 150 verschwenderisch illustrierten Artikeln: über Buchhaim und Brummli, Hel und Haifischmaden, Kakertratten und Kometenwein, Orm und Olz, Schrecksen und Stollentrolle, Untenwelt, Unvorhandene Winzlinge und vieles andere mehr … 

  [Quelle: Amazon]

-
Ich bin seit Jahren ein begeisterter Walter Moers Fan und dieses Buch ist eine unglaubliche Bereicherung für mich.

Dieses Lexikon ist liebevoll illustriert, hier findet man Antworten auf alle Fragen, welche man sich je gestellt hat und noch so viele mehr.

Das Buch ist sehr praktisch, wenn man gerade eins der fantastischen Moers Bücher liest. Er erklärt ja immer sehr viel schon in den anderen Bücher, aber das Lexikon ist eine kleine Erweiterung des Wissens und ich fand es sehr nützlich. 

In dem Lexikon findet man den typischen Walter Moers Humor wieder und es ist alles sehr detailverliebt beschrieben.

Ich kann das Buch nur empfehlen.



Ich habe das Buch von bloggerportal bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Donnerstag, 12. April 2018

Die drei Magier - Das gestohlene Drachenfeuer von Matthias von Bornstädt


Die drei Magier – Das gestohlene Drachenfeuer






Autor: Matthias von Bornstädt
Reihe: Die drei Magier 3
Verlag: Ars Edition
Seiten: 160
Preis: 12,99€, gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3845816753

Bewertung: ☺☺☺☺








Worum geht es ?


Wieder einmal stiftet der dunkle Zauberer Rabenhorst Unfrieden in der magischen Welt Algravia: Seit er einen Drachen entführt hat, ist es plötzlich so eiskalt geworden, dass sogar die Geister in der Luft einfrieren!
Die drei Kinder müssen dringend die magische Ordnung wiederherstellen, sonst droht eine Eiszeit - und die wäre sogar in ihrer Heimatstadt Mühlfeld zu spüren ...
[Quelle: Amazon]

-

Conrad, Mila und Vicky werden wieder in Algravia gebraucht. Der böse Zauberer Rabenhorst ist wieder da und er sorgt für Ärger. Die drei müssen versuchen eine kommende Eiszeit auszuhalten.

Es ist das dritte Buch um die drei Freunde mit dem magischen Geheimnis. Auch in diesem Buch gibt es wieder eine Menge ansprechender Bilder, welche die Geschichte sehr gut unterstützten und auch ergänzen.

Das Buch ist ab acht Jahren empfohlen, wie bei den anderen Beiden, passt diese Altersempfehlung sehr gut. Die Sätze und die Sprache sind dem Alter angemessen, aber auch mir als Erwachsene macht das Lesen Spaß. Diese Geschichte hat mir ein wenig besser gefallen, als die beiden davor, wahrscheinlich, weil ich ein großer Fan von Drachen bin und nun endlich welche vorkommen.

Ich bin sehr gespannt, welche Abenteuer die drei noch erwartet.

Das Buch ist für junge und ältere Leser ein Lesevergüngen.


Ich habe das Buch von NetGalley bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Dienstag, 10. April 2018

Dann lieber Luftschloss von Annette Langen

Dann lieber Luftschloss





Autor: Annette Langen
Verlag: Coppenrath
Seiten: 200
Preis: 9,99€, gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3649619161
Bewertung: ☺☺







Worum geht es ?

Seit dem Tod ihrer Mutter lebt Skye im Internat, während ihr Vater beruflich in der ganzen Welt unterwegs ist. Nach einem Riesenstreit mit ihrer Zimmernachbarin Yolanda fasst sie einen Plan: Sie will abhauen und bei ihrem Vater leben. Es reicht ihr nicht, ihn regelmäßig über Facetime zu sehen, sie braucht jemanden, der sie in den Arm nimmt. Ein richtiges Zuhause eben. Ob ihr Vater, der in einem Privatjet lebt, das jedoch bieten kann? Und wo soll sie zur Schule gehen, wenn sie ständig durch die Welt jettet?
 [Quelle: Amazon]

-
Sky hat genug vom Internat. Ihren Vater sieht sie nur über Facetime und ihre beste Freundin hängt lieber mit Yolanda ab. Aber Sky hat einen Plan, wie sie diese Misere hinter sich lassen kann. Sie schnappt sich ihre Sachen und ihr Surfbrett und macht sich auf den Weg zu ihrem Vater. Dieser ist ein Jetsetter, ständig unterwegs, lebt er im eigenen Privatjet, welchen er auch fliegen kann. Als Sky im Jet auftaucht freut er sich sehr, aber schnell stehen die beiden vor der Frage, wo Sky nun zur Schule gehen soll.

"Dann lieber Luftschloss" ist das hundertste Buch der Autorin Annette Langen. Ich konnte mit ihrem Namen nicht viel anfangen und erst als ich mir ihre anderen Bücher anguckte bemerkte ich, dass es die Autorin von den Büchern über den kleinen Hasen Felix ist. 

Das Buch hat eine Altersempfehlung von zehn bis zwölf. Ich kann mich da nur anschließen. Der Schreibstil ist kindgerecht und dem altersentsprechend. Es gibt keine komplizierten Sätze und keine fremden Wörter. 

Auch die Themen, welche in diesem Buch verarbeitet werden entsprechend der Zielgruppe. Es geht um Freundschaft und Familie. 

Annette Langen schaffte es mich von der ersten Seite an zu begeistern, dies schaffte sie nicht nur mit Sky, sondern auch mit der Handlung.
Sky ist eine tolle Protagonisten. Es macht Spaß sie zu begleiten und besser kennen zu lernen. Die Handlung ist nicht vorher zusehen, immer passiert etwas anderes.

Auch hat Langen gut recherchiert, dies merkt man bei den Szenen im Flieger. Die eingestreuten Details machen die Geschichte lebendig und realistisch. 

"Dann lieber Luftschloss" hat mir gut gefallen. 
Leseempfehlung.


 

Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.