Montag, 21. Mai 2018

Die geheime Blutreliquie: In Sanguine Veritas von Elisabeth Heiß

Die geheime Blutreliquie: In Sanguine Veritas





Autor: Elisabeth Heiß
Verlag: Ancient Mail
Seiten: 204
Preis: 16,90€, Taschenbuch
ISBN: 978-3956522444

Bewertung: ☺☺☺







Worum geht es ?


Die Geschichte von Henri, dem jungen visionären Templer geht weiter: Mit einem unglaublichen Auftrag reist dieser über Basel, ... nach Wien und erfährt dabei, was es mit dem Code auf seinem Schwert auf sich hat. Währenddessen wird sein Mentor und Meister des Geheimordens, Pierre Borgandion, welcher eine wichtige Reliquie hütet, von den Soldaten des Königs verhaftet. Um unangenehme Fragen im Zusammenhang mit dieser Reliquie zu vermeiden, folgt hier eine Geschichtsfälschung von vielen, welche im Zusammenhang mit den Verhaftungen der Templer stehen. Der Leser erfährt, dass die Templer Reliquien im ganzen Land verteilt haben und weitere Pläne für ein dauerhaftes Bestehen schmieden, aber auch, dass sie mit dem bekannten jüdischen Gelehrten Raschi aus Troyes zusammengearbeitet haben.
Weiterhin unterstützt erstmals ein hoher Rosenkreuzermeister das Polizistenpärchen Herbert & Elisabeth bei ihren Forschungen und gibt ihnen einen Hinweis darauf, was es mit den mysteriösen Templermalereien in der südfranzösischen Kirche Montsaunes auf sich hat. Parallel dazu erfüllen Herbert & Elisabeth einen letzten Wunsch ihrer verstorbenen Freundin, was die Reliquie von Pierre Borgandion betrifft und was sie in den Vatikan führt.
[Quelle: Amazon]

-
Die Geschichte spielt in der Gegenwart und in der Vergangenheit. 
In der Gegenwart begleitet man die beiden Hobbyforscher Elisabeth und Herbert auf Forschungstour rund um die Templer. Sie nehmen einen mit zu Templeranlagen.
In der Vergangenheit trifft der Leser auf den jungen Templer Henri und erfährt seine Geschichte.

Das Buch ist ein Tatsachenroman.
Während des Lesens spürt man die Begeisterung der beiden Forscher. Sie machen viele Entdeckungen und treffen auf viele neue Menschen. Was mir sehr gut gefallen hat, waren die Bilder. Im Buch gibt es immer wieder Bilder von den besuchten Orten. So kann man sie sich viel besser vorstellen und der Geschichte folgen.
Als Leser bekommt man Einblicke in die Welt der Templer und man lernt etwas dazu.

Mir gefällt das Reale in diesem Buch. Die Geschichte ist greifbar. 
Leider habe ich mit dem Schreibstil meine Schwierigkeiten gehabt. Es fällt mir schwer zu beschreiben, was mein Problem war. Manchmal hat man Bücher, wo das leider so ist. 

Aber diese Schwierigkeiten haben mich nicht davon abhalten können der spannenden Geschichte rund um Elisabeth und Herbert zu folgen. 

Wer gerne mit den beiden Forschern auf der Spur der Templer reisen möchte, sollte sich überlegen, ob er dieses Buch kauft. 

Ich kann es nur bedingt weiterempfehlen. 

 
Ich habe das Buch von der Autorin bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Sonntag, 20. Mai 2018

House of Ghosts - Pension des Grauens von Frank M. Reifenberg

House of Ghosts - Pension des Grauens




Autor: Frank M. Reifenberg
Reihe: Band 3
Verlag: Ars
Seiten: 176
Preis: 12,99€, gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3845817477

Bewertung: ☺☺☺☺






Worum geht es ?


Mellis Familie hat mit dem Goldschatz die Schulden bezahlt und wird die alte von Emilie geerbte Villa behalten können. Mama hat die Idee, aus dem alten staubigen Kasten eine Pension zu machen. Blöd, dass der erste Übernachtungsgast ausgerechnet Professor Schnöcks ist, der als Fachbuchautor beweisen will, dass es keine paranormalen Aktivitäten gibt. Melli und Hotte wissen natürlich, dass es nichts zu widerlegen gibt, denn es spukt ja wirklich. Nun ist guter Rat teuer: Wie werden die Kinder diesen lästigen Professor los? Und steckt er womöglich mit dem Einäugigen oder der fiesen Bürgermeisterin unter einer Decke, die es beide auf die Villa abgesehen haben?
[Quelle: Amazon]

-

Dieses Buch bildet den Abschluss der House of Ghosts Reihe. 
In diesem Teil ist Mellis Mutter damit beschäftigt die Villa in eine Pension umzuwandeln. Diese steht kurz vor der Eröffnung und der erste Gast ist ausgerechnet ein bekannter Geisterexperte. Mellie und Hotte versuchen zu verhindern, dass Herr Schnöcks etwas von den übersinnlichen Aktivitäten in der Villa mitbekommt. Hiermit wären die beiden eigentlich schon genug beschäftigt, aber der Schlüssel zur Pforte ist verschwunden und es tauchen immer mehr Geister in der Pension auf.

Mir hat der dritte Teil auch gut gefallen. Er ist minimal schwächer, als die beiden ersten Bände. 

In diesem Buch müssen Mellie und Hotte wieder die  verschiedensten Probleme lösen und zeigen, dass man mit Freundschaft vieles erreichen kann. 

Der Schreibstil von Reifenberg reißt alte und junge Leser mit sich. Genau wie in den beiden Büchern davor, war ich von der ersten Seite begeistert und ließ mich von Mellie und Hotte in ihre Welt hineinziehen.

Mellie und Hotte haben sich charakterlich weiter entwickelt und es macht Spaß sie zu begleiten. Zwischenzeitlich wimmelt es in der Villa vor Geistern und jeder hat seinen eigenen Charakter bekommen.

Nicht zu vergessen ist der ständige Humor. Andauernd musste ich schmunzeln.

Das Buch ist, wie die beiden Bände davor, eine Leseempfehlung für jung und alt.


Ich habe das Buch von NetGalley bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Freitag, 18. Mai 2018

American Football: Alles, was man wissen muss von Adrian Franke

American Football: Alles, was man wissen muss





Autor: Adrian Franke
Verlag: Meyer&Meyer
Seiten: 200
Preis: 14,95€, Taschnebuch
ISBN: 978-3840375767

Bewertung: ☺☺☺☺








Worum geht es ?


Jedes Jahr schauen mehr und mehr Zuschauer auch in Deutschland den Super Bowl. Aber seien wir mal ehrlich, ein Footballspiel zu verstehen, ist nicht so einfach! Oder wissen Sie, was eine „Shotgun“ oder die „Pistol“ mit Football zu tun haben?
Das Ziel des Buches ist es, diese und viele weitere Fragen zu beantworten und die Spielregeln zu begreifen. Erzählungen und Geschichten von Spielern gewähren zudem einen Blick hinter die Kulissen und rund um das Spiel. Mit mehr als 30 Seiten American-Football-Wörterbuch: von All-Purpose-Yardage bis Zone Read.
[Quelle: Amazon]

-

Mit Hilfe dieses Buches können Neulinge sich durch das Kauderwelsch des Footballs kämpfen und endlich die Fachbegriff verstehen. Für fortgeschrittene Footballfans ist vieles in diesem Buch wahrscheinlich schon bekannt. Ich weiß nicht, ob ich es für Kenner empfehlen würde.


Ein Buch über den theoretischen Teil eines Sportes klingt zuerst nicht sonderlich spannend, aber bei diesem Buch wird es nie langweilig. 
Es geht um eine Menge Taktik und ich fand es super interessant dargestellt. Es gibt Beispiele und Skizzen.
Im Laufe des Buches wiederholt sich der Autor, aber das hilft, vor allem Einsteigern, sich das neue Wissen besser zu merken.

Das Cover ist natürlich nicht sehr clever gewählt. Ein Buch mit Brady auf dem Cover spricht mich nicht an, aber das ist nur eine Nebensächlichkeit.

Ich kann das Buch vor allem Neueinsteigern empfehlen.
 
Ich habe das Buch von NetGalley bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Mittwoch, 16. Mai 2018

Anatomie des Verbrechens: Meilensteine der Forensik von Val McDermid

Anatomie des Verbrechens: Meilensteine der Forensik






Autor: Val McDermid
Verlag: Penguin
Seiten: 384
Preis: 10€, Taschenbuch
ISBN: 978-3328101239

Bewertung: ☺☺











Worum geht es ?


Die Toten sprechen. Denen, die genau hinhören, erzählen sie alles über sich: woher sie kommen, wie sie lebten, wie sie starben – und wer sie umgebracht hat. Zum ersten Mal geht Bestsellerautorin Val McDermid realen Verbrechen auf den Grund und schildert die Entwicklung und Methoden der Forensik. Ein packendes Stück Kriminalgeschichte, leidenschaftlich erzählt und voll haarsträubender Details – True Crime at its best.
[Quelle: Amazon]

-

Val McDermid beschäftigt sich in diesem Buch mit den Meilensteinen der Forensik. In Kapiteln wird ein Aspekt der Forensik betrachtet. Val erzählt von der Entstehung, sie erzählt passende Beispiele und bereichtet vom heutigem Stand. 

Vor diesen Buch war mir der Name Val McDermid unbekannt. Beim Schreiben dieser Rezension habe ich mir andere Werke von ihr angeguckt und einige Cover kenne ich aus der Buchhandlung. Dieses Buch ist ihr erstes Sachbuch. Val schreibt sonst Krimis und Thriller.

Beim Lesen des Buches merkt man, dass eine Menge Recherche in diesem Buch steckt. 
Da ich früher einmal Rechtsmedizinerin werden wollte, weiß ich eine Menge über das Thema. Auch wenn ich mittlerweile einen anderen Beruf anstrebe, hat mein Interesse an diesem Bereich nie aufgehört und ich lese mir fleißig weiteres Wissen an.
Wegen meines Vorwissen, kannte ich so gut wie jedes Thema in diesem Buch. Kaum ein Beispiel davon war neu für mich.
Deswegen konnte mich das Buch nicht wirklich mitreißen.

Der Schreibstil ließ sich angenehm lesen, aber wirklich warm wurde ich nicht mit ihm. Häufig musste ich mich konzentrieren, um nicht den Faden zu verlieren.

Für jemanden der sich mit diesem Thema noch nicht so ausführlich beschäftigt hat wie ich, ist dieses Buch wahrscheinlich ein informatives und spannendes Sachbuch, denn nichts ist spannender, als die Realität. Das wirklich schreckliche lauert in der echten Welt und Val gibt Einblicke in diese Geschehnisse. 

Auch wenn mich das Buch persönlich nicht überzeugen konnte, ist es gut recherchiert und auch für Laien verständlich. 
 
 
Ich habe das Buch von bloggerprotal bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Der Falter von Michael Seitz

Der Falter






Autor: Michael Seitz 
Reihe: Falco Brunner 2
Verlag: Knaur
Seiten: 294
Preis: 12,99€, Taschenbuch
ISBN: 978-3426216767

Bewertung: ☺☺☺






Worum geht es ?


Ein fesselnder Wien-Krimi über Macht und Ohnmacht, Tod und Erlösung. Falco Brunners zweiter Fall.
Privatdetektiv Falco Brunner will eigentlich nur seine beiden Kinder fürs Wochenende bei seiner Exfrau abholen. Kurz vor dem Ziel überfährt er eine Frau auf offener Straße. Bei der Obduktion stellt sich jedoch – sehr zur Erleichterung Brunners – heraus, dass das Unfallopfer bereits tot war. Sie wurde ermordet und auf der Straße entsorgt. Brunner fühlt sich mitschuldig und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Auf den Spuren des Opfers führt ihn sein Weg in ein Frauenhaus. Eine Spirale aus häuslicher Gewalt und Kindheitstraumata offenbart sich dem Privatdetektiv. Dass der Grat vom Opfer zum Täter schmal ist, begreift der Privatdetektiv dabei erst, als seine Freundin, Sozialarbeiterin Paula, bereits in größter Gefahr schwebt …

 [Quelle: Amazon]

-

Falco Brunner ist ehemaliger Polizist und ermittelt nun als Privatdetektiv. Als er seine Kinder von seiner Exfrau abholen möchte, gerät er in einen Unfall. Falco überfährt eine Frau. Doch während der Autopsie wird klar, diese Frau war schon vorher Tod. Falco will diesem Todesfall auf die Schliche kommen und er entdeckt, dass es mehrere Tote gibt. Es scheint ein Muster zu geben. Ist ein Serienmörder in Wien unterwegs? Die Ermittlungen führen ihn und Paula, eine Mitarbeiterin aus einem Frauenhaus, zu Personen, welche Opfer von häuslicher Gewalt geworden sind.

Wie schon in seinem ersten Band greift Michael Seitz ein Thema auf, welches uns allen bekannt ist, wo aber niemand drüber spricht. In dem zweiten Band trifft Brunner auf häusliche Gewalt.

Das Buch ist teilweise sehr grausamen, denn die Erinnerungen der Opfer sind sehr eindrücklich beschrieben. Häufig musste ich beim Lesen inne halten und das Geschriebene auf mich wirken lassen.
Der Schreibstil von Seitz ist super zu lesen und dieses Buch hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Die bekannten Charaktere bekommen im zweiten Teil mehr Tiefe, sie werden facettenreicher und dadurch lebhafter.
Man merkt, dass der Autor Ahnung von dem hat wovon er schreibt.

Ganz Krimitypisch lässt der Autor den Leser und die Ermittler in mehrere Sackgassen laufen, ehe das große Finale bevorsteht.
Ich werde nicht sagen, warum mich das Ende nicht zu 100% überzeugt hat, dass würde zu viel verraten, aber es war mir einfach zu sehr Krimiendeklischee.

Das Buch konnte mich, wie der erste Teil, begeistern und mitfiebern lassen.

Leseempfehlung.


Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei lovelybooks bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Montag, 14. Mai 2018

Mist, Oma ist ein Alien (und ich bin schuld) von Suzanne Main

Mist, Oma ist ein Alien (und ich bin schuld)





Autor: Suzanne Main
Verlag: Ars
Seiten: 240
Preis: 12,99€, gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3845822044

Bewertung: ☺☺☺☺








Worum geht es ?

Dumm gelaufen: Als Mike das merkwürdige glänzende Ding, das er mithilfe eines Metalldetektors im Garten entdeckt hat, aus Spaß auf seine Oma richtet, verwandelt sich diese in einen grünen, schuppigen Alien mit Krückstock und Handtasche. Kurz darauf sieht die alte Dame aber wieder aus wie zuvor. Hat Mike alles nur geträumt? Oder ist der Körper seiner Oma Nelly von außerirdischen Invasoren besetzt, die an einem teuflischen Plan arbeiten, um die Weltherrschaft zu übernehmen ...?
Zusammen mit seinem nerdigen Freund Elvis beschließt Mike, der Sache auf den Grund zu gehen. Wird es ihnen gelingen, die Erde in letzter Sekunde vor einer Invasion grünschleimiger Alien-Reptilien zu retten …?
[Quelle: Amazon]

-

Mike staunt nicht schlecht, als er im Garten ein merkwürdiges Ding findet. Aus Spaß richtet er das Ding auf seine Oma und ihm fallen fast die Augen aus dem Kopf, als sich seine Oma in ein grünes, schuppiges Alien verwandelt. Mike ist geschockt. Kurz darauf sieht Oma wieder aus wie Oma, aber Mike ist sich sicher. Seine Oma ist von einem Außeridischen besessen, welches die Weltherrschaft an sich reißen möchte. Zum Glück hat er seinen Freund Elvis. Zusammen versuchen die beiden die Welt vor einer Inversion zu retten.

 
 Das Buch hat alles, was ein gutes Buch braucht; eine tolle Geschichte und realistische Charaktere.

Bei Kinderbüchern ist es mir ebenfalls wichtig, dass sie eine wichtige Botschaft vermitteln und dieses Buch tut das.

Ich möchte nicht zu viel über den Inhalt verraten, denn das nimmt einen den Spaß an der Geschichte.

Es geht um Freundschaft und darum Menschen nicht in Schubladen zu stecken. Elvis und Mike müssen sich vertrauen, sie müssen mutig sein, sich neu entdecken und zusammenhalten, damit sie dieses Abendteuer heile überstehen. Dies alles sind tolle Werte.

Der Schreibstil lässt sich super gut lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin. Die einfach Sätze haben mich als Erwachsenen kaum gestört. Die ganze Zeit über war es spannend und ich habe mit Mike und Elivs mitgefiebert. 
Ein Kind hätte sicher Spaß an diesem Buch.

Leseempfehlung für junge und ältere Leser.

Ich habe das Buch von NetGalley bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Samstag, 12. Mai 2018

Erzieherin im Anerkennungsjahr: Eine Erzieherin redet Klartext von Sofie Leonard

Erzieherin im Anerkennungsjahr: Eine Erzieherin redet Klartext






Autor: Sofie Leonard
Verlag: CreateSpace
Seiten: 100
Preis: 7,48€, Taschenbuch
ISBN: 978-1987665765

Bewertung: ☺☺☺☺









Worum geht es ?


Das Buch unterstützt angehende Erzieherinnen und Erzieher bei ihrer täglichen Arbeit und gibt ihnen eine Orientierung aus der persönlichen Erfahrung einer Praktikantin. Der Aufbau des Buches besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil finden die Leser den Erfahrungsbericht der Autorin nach Ereignissen im Laufe des Jahres. Es wird deutlich, wie die Rolle des Erziehers eingenommen wird und welche Hürden zu überwinden sind. Den selbstkritischen Blick der Autorin spüren die Leser sowohl bei der Schilderung des Alltags, als auch über das System der Auszubildenden. Im zweiten Teil des Buches finden die Leser nützliche Tipps, wie man dieses Praktikumsjahr leicht überstehen kann. Diese Tipps entstanden aus der Lebenserfahrung der Autorin, welche die Leser selbst ausprobieren und erweitern können.
[Quelle: Amazon]

-

Ungeschönt und realitätsnahe beschreibt Sofie Leonard ihren Alltag in einem Kindergarten als Anerkennungspraktikantin. 

Ich selbst darf mich Ende des Jahres stattlich anerkannte Erzieherin nennen und deswegen konnte ich diesem Buch nicht wieder stehen.

In Niedersachsen dauert es vier Jahre, bis man sich Erzieher nennen kann und wir haben kein Anerkennungsjahr. Ich fand es sehr interessant von anderen von diesem Jahr zuhören. 

Leider hat Sofie bei ihrem Kindergarten daneben  gegriffen. Im Laufe meiner Ausbildung war ich auch einmal in einem Kindergarten in dem ich mehr Putzfrau als alles andere war.

Genau wie bei Sofie geht einem das ziemlich aufs Gemüt und man muss sich einen Weg suchen, um damit klar zu kommen. 

Ich finde es etwas schade, dass alles ziemlich negativ erscheint. Klar war dieser Kindergarten ein Griff ins Klo, aber um zukünftige Erzieher zu motivieren, wäre es wichtig zu sagen, dass es nicht immer so läuft.

Das Buch konnte mich auch deshalb nicht mitreißen, weil es größenteils von der zwischenmenschlichen Ebene bei den Kollegen erzählt. 

Ich hatte mir etwas mehr Bezug auf die Kinder gewünscht.

Für zukünftige Erzieherinnen finde ich das Buch eher ungeeignet, da es sehr abschreckend wirkt.
Wenn man allerdings schon den Beruf ausübt bzw. kennt, dann kann man sehen, wie man sich als Erzieher nicht verhalten sollte.

Begrenzte Leseempfehlung. 

Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei lovelybooks bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.